Gartenpumpe Test & Kaufberatung

Gartenpumpe in BetriebGartenpumpe ist lediglich ein Oberbegriff, der verschiedenste Typen von Pumpen wie Kreiselpumpe, Kolbenpumpe oder Zahnradpumpe, bezeichnet. Alle Gartenpumpen werden im Freien, zum Beispiel im Garten, eingesetzt. Doch eines haben die Pumpen gemeinsam: Sie verfügen über einen Generator, der in der Lage ist, mit Benzin oder Strom, derart viel Energie zu erzeugen, um ausreichend Druck zu produzieren, damit das Vorhaben überhaupt erst realisiert werden kann.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wasserpumpe für den Gartenteich verwendet wird, oder ob der Garten mittels eines Dränagesystems und der Pumpe bewässert werden soll. Auch mobile Gartenduschen können mithilfe einer Pumpe betrieben werden. Das Anschließen der Pumpe ist überhaupt nicht schwierig und wird von den Herstellern fast immer exakt in der Bedienungsanleitung erklärt.

Doch was können Gartenbesitzer noch alles mit einer Gartenpumpe machen, welche Unterschiede gibt es und worauf sollen Käufer im Speziellen achten?

Gartenpumpe Test Einsatzgebiete

Gartenpumpen lassen sich auf unterschiedlichste Weise zur Entwässerung sowie Bewässerung einsetzen. Hierzu zählen zum Beispiel die Förderung von Brunnenwasser, das Bewässern des Gartens und das Leerpumpen von Teichen oder Wasserbehältern. Eine Gartenpumpe zeichnet sich durch die große Bandbreite an verschiedenen Einsatzgebieten aus.

Als Brunnenpumpe angewendet fördert sie das Wasser aus Brunnen, Bachläufen und Zisternen und der Gärtner kann so beispielsweise seinen Garten mit Wasser versorgen. Als Teichpumpe angewendet können Teiche aber auch Vorratstanks und Becken leer gepumpt oder befüllt werden.

Da eine Gartenpumpe das Wasser mit Druck weiterleitet, können nahezu alle Modelle effizient Bewässerungssysteme, wie Beregner, betreiben. Dieser Druck ermöglicht zudem, mit den entsprechenden Geräten, gründliches Reinigen von Gehwegen und Terrassen.

Mobiler Einsatz oder Festinstallation

BewässerungssystemDie elektrische Gartenpumpe aber auch eine benzinbetriebene Gartenpumpe kann fest installiert oder mobil eingesetzt werden. Bereits diese Tatsache alleine macht dieses Gerät flexibel einsetzbar. Soll die Gartenpumpe immer am selben Ort eingesetzt werden, dann empfiehlt sich eine Festinstallation. Dies gilt zum Beispiel für eine ausschließliche Verwendung zum Wasser pumpen aus Zisternen oder Brunnen.

Eine Festinstallation ist nicht schwierig und kann mit wenigen Handgriffen durchgeführt werden. Für das Reinigen von Terrassen oder Gehwegen empfiehlt sich der mobile Gebrauch der Gartenpumpe. Hierbei sollte vor dem Kauf auf das Gewicht geachtet werden. Zudem bieten einige Pumpen einen praktischen Tragegriff, der den mobilen Einsatz erleichtert.

Wasser mit gleichem Druck wie aus der Wasserleitung

Viele Pumpen lassen sich einfach automatisieren. Sie sind selbstansaugend und erzeugen meist einen erforderlichen Druck von 1 ½ bar. Das Automatisieren bedeutet in diesem Fall, dass sich gepumptes Wasser ähnlich wie aus der Hauswasserleitung benutzen lässt.

Durch das Benutzen des Wassers, durch Verbrauchergeräte oder Wasserhähne, schaltet sich die Pumpe automatisch ein oder aus. Die meisten Gartenpumpen schalten sich entweder sofort ein oder bei Erreichen des Minimaldrucks. Durch den Saugschlauch wird das Wasser zur Pumpe und von dort aus weiter zum Endverbrauchergerät transportiert. Die Pumpe schaltet sich dann bei Erreichen eines bestimmten Drucks oder nach Beendigung der Wasserentnahme wieder ab.

Ein Rückschlagventil oder elektronische Steuerungssysteme sorgen für Schutz gegen Schäden, zum Beispiel gegen Überdruck oder Trockenlaufen. Auf diese Weise kann folglich ein eigenes Hauswasserwerk betrieben werden. Eine Gartenpumpe mit Druckschalter bietet ein mechanisches Steuerungssystem. Hierbei geschieht die Automatisierung mithilfe eines Ausgleichgefäßes, meist eines Druckkessels.

Durch die Freigabe der Energiezufuhr während der Wasserentnahme wird die Gartenpumpe eingeschaltet. Schließt das Verbrauchergerät oder der Wasserhahn, erfolgt auch die Unterbrechung der Energiezufuhr und die Gartenpumpe schaltet sich ab.

Wasser wie aus der Wasserleitung

Die passende Gartenpumpe auswählen

Dem Verbraucher steht ein umfangreiches Sortiment an Pumpen für die Außennutzung zur Verfügung. Für verschiedenste Anwendungsbereiche gibt es die passende Gartenpumpe. Darüber hinaus eignen sich einige Pumpen für vielfältige Verwendungszwecke. Wir wollen Ihnen dabei helfen, die ideale Gartenpumpe für Ihre Anforderungen zu finden. Unter zahlreichen Angeboten sehen Sie meist einige Einsteigermodelle sowie professionelle Allrounder-Pumpen.

Ein solides Einstiegsmodell kann ca. 2800 Liter pro Stunde befördern und erzeugt dabei einen Maximaldruck von bis 4,2 bar. Je nach Anwendung und Verbrauchergerät müssen Sie speziell auf den angegebenen Maximaldruck achten. Solche Einstiegsmodelle eignen sich für alle typischen Anwendungsbereiche von Pumpen.

Meist sind 550 Watt als Nennleistung vollkommen ausreichend. Achten Sie auf jeden Fall auf eine hochwertige Verarbeitung, denn nur die kann die Langlebigkeit des Produkts garantieren. Hierfür lohnt es sich einige Produktbewertungen von Käufern durchzulesen, die das Gerät bereits seit längerer Zeit im Einsatz haben. Materialbezogen gibt es meist Unterschiede zwischen schlagfestem Kunststoff bis hin zu Guss.

Leistungsstärkere Modelle schaffen 4000 Liter oder mehr in der Stunde. Die Leistungsaufnahme liegt dabei um die 1200 Watt. Solche Gartenpumpen eignen sich auch für gewerbliche Einsätze oder für die Landwirtschaft. Damit können großflächige Bewässerungen oder beispielsweise 5 oder mehr Beregner betrieben werden.

Die Verarbeitung dieser Geräte ist meist sehr gut, doch dementsprechend hoch kann der Preis sein. Einige dieser Gartenpumpen sind zum Beispiel aus hochwertigem Edelstahl angefertigt. Falls Sie eine leistungsstarke Pumpe suchen, lohnt es sich ebenfalls auf Produktbewertungen zu achten, welche die Leistung und Langlebigkeit zum Inhalt haben. Denn schließlich wollen Sie Ihr Geld gut angelegt wissen!

Ansaughöhe und Förderhöhe

Springbrunnen

Die Förderung von Wasser, zum Beispiel aus Zisternen oder Brunnen, gehört zu den üblichen Verwendungszwecken eine Gartenpumpe. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass jede Pumpe das Wasser lediglich aus einer bestimmten Tiefe ansaugen kann. Diese Tiefe wird Ansaughöhe genannt und benennt den Höhenunterschied zwischen der Pumpe und der Wasseroberfläche.

Der Großteil der Pumpen steht für eine Ansaughöhe von ca. 9 Metern zur Verfügung. Es kann also Wasser aus 9 Meter Tiefe befördert werden. Normalerweise lassen sich mit dieser Ansaughöhe alle gängigen Aufgaben von Pumpen durchführen. Sollte eine noch größere Ansaughöhe benötigt werden, so fällt dies nicht mehr in das Verwendungsgebiet von Gartenpumpen, sondern es muss meist eine Tauchdruckpumpe verwendet werden.

Ein anderer wichtiger Wert ist die Förderhöhe. Dies bezeichnet den Höhenunterschied zwischen der Wasserentnahme und der Oberfläche des Wassers. Zur Veranschaulichung: Die Pumpe saugt das Wasser aus einer Tiefe von 6 Metern. Dies ist also eine Ansaughöhe von 6 Metern. Das Wasser muss jedoch von der Gartenpumpe zusätzliche 6 Meter weitergefördert werden, um es beispielsweise in eine höhere Etage zu bringen. Die Förderhöhe liegt folglich bei 12 Metern (Höhenunterschied zwischen Wasseroberfläche und Wasserentnahme).


Hier noch ein paar Gatenpumen zum Vergleich

T.I.P. 30111 Gartenpumpe Edelstahl GP 3000 

Unverb. Preisempf.: EUR 89,95
Preis: EUR 60,82 Kostenlose Lieferung
Sie sparen: EUR 29,13 (32%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Lieferung morgen, 18-21 Uhr: Bestellen Sie innerhalb 12 Stunden und 37 Minuten per Evening-Express an der Kasse. Siehe Details.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 60,82
  • Selbstansaugende Jet-Gartenpumpe mit Edelstahl-Pumpengehäuse und Ein-Ausschalter – eignet sich für Einsätze unter härtesten Bedingungen
  • Ideal für Anwendungsgebiete wie – Bewässerung des Gartens bzw. Entleerung von Teichen oder Becken
  • Motorleistung liegt bei 550 Watt bei einer maximalen Föderhöhe von 42 m (max. 4,2 bar)
  • maximale Födermenge beträgt 2.950 l/h
  • maximale Ansaughöhe liegt bei 9 m

Metabo Gartenpumpe P 4000 G, 60096400

Preis: EUR 100,62 GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Lieferung zwischen 17. – 20. Okt.. Wählen Sie dieses Datum an der Kasse.
Verkauf und Versand durch Agire. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
 EUR 100,62
  • – Robust, langlebig und wartungsarm – Wartungsfreier Kondensatormotor – Hochwertiges Gleitringdichtungssystem für lange Lebensdauer
  • – Separate Wasser-Einfüllöffnung für einfach Inbetriebnahme – Werkzeuglose Wasser-Ablassschraube zum Schutz bei Frostgefahr – Ergonomischer Tragegriff für bequemen Transport